Ruhestromtechnik

Das Ruhestromprinzip beschreibt die Arbeitsweise elektrisch betriebener Anlagen oder Anlagenteile, bei der in Ruhestellung ständig ein definierter, meist relativ kleiner Strom, der Ruhestrom fließt. Erst wenn der Stromfluss unterbrochen wird oder aus dem Toleranzbereich nach unten oder oben heraustritt, wird eine Meldung veranlasst. Die HAVERKAMP Ruhestromtechnologie finden Sie in einigen HAVERKAMP - Sicherheitszäunen wieder, ebenso in dem Sicherheitsfoliensystem PROFILON® Alarm. Eine intelligente Auswerte-Elektronik -  made by HAVERKAMP - garantiert eine zuverlässige Alarmauslösung.

mehr

Wird ein kontinuierlicher Meldestrom unterbrochen oder weicht aus dem Toleranzbereich nach unten oder oben ab, wird eine Meldung erzeugt, z.B. ein Alarm abgesetzt. Diese Meldung wird durch eine ausgearbeitete Auswerte-Elektronik klassifiziert. Die Elektronik unterscheidet dabei nach Sabotage, Durchbruch bzw. Einbruch oder Wartungsmeldung. Die mit Ruhestrom konzipierten HAVERKAMP – Perimetersysteme melden zuverlässig jede Abweichung. Dabei zeigen sich die Vorteile der Ruhestromüberwachung insbesondere in der Stabilität und Standfestigkeit auch unter extremen Bedingungen. Aufgrund der geringen Rate an unerwünschten Alarmen empfiehlt HAVERKAMP diese Systeme insbesondere für private Anwesen oder für Objekte, in denen unerwünschte Alarme hohe Folgekosten nach sich ziehen würden.

HAVERKAMP hat zahlreiche Sicherheitszaunsysteme entwickelt und installiert, die nach diesem Prinzip zuverlässig und nahezu falschalarmfrei arbeiten. Wir bieten eine Vielzahl integrierter vollwertiger, mechanischer Zäune, die modular mit unterschiedlichsten Füllungen – Glas, Holz, Stahlgitter - ausgestattet werden können und somit  neben Detektion und mechanischer Sicherheit auch weitere Schutzeigenschaften - wie z.B. Sicht-, Lärm- und Windschutz - auf sich vereinen können.

HAVERKAMP – Sicherheitszaunsysteme, die mit Ruhestromtechnik arbeiten, finden Sie hier.

Deutsch English