Sonderseminar „Bruchrisiken und nachträgliche Sicherung von ESG-Fassaden am 31.05.05

 

Fassaden aus ESG-Glas bieten vielfältige Möglichkeiten moderner architektonischer Gestaltung, ob im Neubau oder in der Sanierung von Bürohäusern.

Die zweite Gebäudehülle bietet dabei neben den formalen Aspekten auch vielfältige Möglichkeiten für innovative technische Lösungen z.B. Lüftungs- und Klimakonzepte oder Maßnahmen im Bereich des Schallschutzes.

Ganz unproblematisch sind Fassaden mit einem solchen Glasaufbau jedoch nicht, da es bereits häufig zu sogenannten „Spontanglasbrüchen“ kommt, die z. B. durch im Glas eingelagerte Nickelsulfideinschlüsse verursacht wurden.

Abstürzende Glasfassadenteile stellen jedoch ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar, welches schnell und wirtschaftlich behoben werden muss. Dieses Seminar stellt neue Konzepte zu diesem brisanten Thema von Experten praxisorientiert vor.

Einzelheiten sowie das Anmeldeformular zu dieser spannenden Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Download:

 

Deutsch English