Zurück zur Übersicht

26.05.2011

Energiekonzerne, Hotelketten und Industrie nutzen bereits die deutlichen Vorteile des neuen Foliensystems.

ECOLUX-Energiesparfolie von HAVERKAMP als „Klimaschützer“ etabliert

 

Vor gut drei Jahren begann die Entwicklungs- und Erfolgsgeschichte dieses neuen Foliensystems, das ganz auf das weltbewegende Thema Klimaschutz setzt. Knapp 1.600 Quadratmeter Glasfläche wurden bei der E.ON Ruhrgas AG in Essen mit der OPALFILM® ECOLUX – Folie klimatechnisch optimiert ohne die moderne Gebäudeoptik mit zahlreichen Glasfronten zu verändern. Seitdem spart E.ON durch diese Nachrüstung ein Vielfaches an Energie. Im Hochsommer kann der Energieaufwand im Verwaltungsgebäude um über 30 Prozent gesenkt werden. Ganzjährig wurden die Klimatisierungskosten konstant um etwa 20 Prozent reduziert. Die Investition in die Nachrüstung hatte sich bereits nach kurzer Zeit amortisiert.

Dem Energiekonzern folgten weitere renommierte Unternehmen und Hotelketten, die für Ihre Glasfassaden und -dächer eine Lösung für Hitzeschutz mit gleichzeitiger Energieeinsparung suchten. Auch besondere Anforderungen, wie z.B. gewölbte Kunststoffdächer, die bei der Winkhaus GmbH und Co. KG in Telgte ausgestattet wurden, sind kein Problem.

Im Übrigen hat auch ein aufwändiger Praxistest bei der Innside Hotelkette am Standort Düsseldorf mit Messungen bewiesen, dass der Einsatz des OPALFILM® ECOLUX - Folienssystems Energiekosten spürbar reduziert, den CO2-Ausstoß verringert, die Klimaanlage schont und deren Wartungsintervalle verlängert. Dies unterstreicht das Energieeinsparpotential der Folie, das auch schon am E.ON-Gebäude beobachtet werden konnte.

Mehr Informationen finden Sie auch in der ausführlichen Pressemitteilung.


 

Deutsch English