Zurück zur Übersicht

01.04.2015

In vielen Orten hat Sturmtief Niklas für Glasbruch und damit umherfliegende Splitter bis hin zu herabstürzenden Glasplatten gesorgt.

Neben erheblichen Verletzungen war es auch notwendig öffentliche Gebäude zu sperren, weil Glasdächer herunterstürzten. So musste zum Beispiel der Münchener Hauptbahnhof aus genau diesem Grunde geräumt werden.

Die Folgen für den Einzelnen und für die Unternehmen sind schwer zu ermessen, aber in jedem Fall dramatisch, denn gerade die Glasfronten und –Dächer der modernen Architektur stellen bei Glasbruch eine Gefahr für die Menschen dar.

Schutz vor Stürmen, Glasbruch und Glassplittern bei Sturmschäden

 

Auch nachträglich aufgebracht, bieten HAVERKAMP Sicherheitsfolien und Splitterschutzlacke in diesen Situationen Schutz, da sie Splitter in Fassaden und Glasflächen binden und so neben einer Erhöhung der Standfestigkeit des spröden Materials Glas auch den Splitterflug unterbinden können. Das schützt nachhaltig vor Verletzungen.

Dabei ist das umfangreiche Folienprogramm von dem Folienspezialisten HAVERKAMP besonders  leistungsstark und bietet viele Vorteile.

In dem Produktprogramm finden Sie neben den zertifiziert durchwurfhemmenden Folien sogar sprengwirkungshemmende Folien, die nachweislich bei Bombenattentaten schon viele Menschenleben retteten. Mit der gleichen Kompetenz, mit der diese extrem leistungsfähigen Folien entwickelt wurden, wurde die Entwicklung von PROFILON® FF zur Sicherung von Glasfassaden und der Splitterschutzlack OPALFILM® liquid film vorangetrieben. So wurden Produkte entwickelt, die unsere Welt ein wenig sicherer machen.

Interessiert?  Dann reden Sie mit uns, wir freuen uns darauf, auch Ihre Welt sicherer zu machen!

 

Mail: PROFILON@haverkamp.de 

Tel.: 0251 6262 0

Fax 0251626262

 

Deutsch English